Willkommen! Auf diesem Infoportal finden Sie alles Wissenswerte zum Thema Exzenterschleifer und ein Vergleich mit den besten Modellen.

Der Exzenterschleifer ist ein universell einsetzbares Werkzeug, dass normalerweise in keinem Werkzeugkeller bzw. -Garage fehlen darf. Er hat aufgrund seiner Vielseitigkeit den klassischen Schwingschleifer (klicke hier für weitere Informationen) ausgebootet. Lediglich beim Schleifen von eckigen und verwinkelten Flächen hat der Schleifer ein paar Probleme und aus diesem Grund sollte in diesem Fall dann auf einen Deltaschleifer zurückgegriffen werden. Ansonsten davon ist einem Exzenterschleifer keine Grenze gesetzt. Ebenso interessant ist der Bandschleifer (klicke hier für weitere Informationen), der ideal für große Flächen ist. Sie finden aber auch viele wertvolle Tipps und Tricks rund um das Arbeiten mit Schleifmaschinen auf dieser Seite und Zubehör.

Bei der Auswahl des richtigen Exzenterschleifers sind immer die persönlichen Bedürfnisse als Grundlage heranzuziehen, um aus der Vielfalt aus Preis und Qualität auch das richtige Gerät zu finden. Wir haben uns mit der Produktvielfalt auseinandergesetzt, um euch mit unseren Informationen bei der Kaufentscheidung zur Seite zu stehen. Aus diesem Grund beantworten wir für Sie im Folgenden die am Häufigsten gestellten Fragen im Bezug auf die Anschaffung eines Exzenterschleifers:

Die Besten Exzenterschleifer
Abbildung Exzenterschleifer Metabo SXE 450 Turbo Tec  Exzenterschleifer Festool 571779 Rotex RO 125 FEQ Plus Exzenterschleifer Bosch PEX 400 AE Exzenterschleifer Makita BO5041
Modell Metabo SXE 450 Turbo Tec Festool 571779 Rotex RO 125 FEQ Plus Bosch PEX 400 AE Makita BO5041
Leistung 350 W 500 W 350 W 300 W
Schwingzahl
und einstellbar?
max. 11.000 U/min
ja
6.000 U/min

ja

21.200 U/min

ja

max. 12.000 U/min
ja
Schwingkreis 2,8 / 6,2 mm 3,6 mm 2,5 mm 2,8 mm
Scheibenteller 150 mm 125 mm 125 mm 125 mm
Gewicht 2,2 Kg 1,9 Kg 1,9 Kg 1,3 Kg

Was ist ein Exzenterschleifer?

Ein Exzenterschleifer gehört zur Gattung der Schwingschleifer, unterscheidet sich aber im Gegensatz zum klassischen Schwingschleifer durch eine rotierende Schleifscheibe, deren meist runder Schleifteller aufgrund exzentrischer Lagerung zugleich kreisförmig schwingt.

Von der Arbeitsweise her wird der Exzenterschleifer parallel zur Arbeitsfläche verwendet und kann entweder frei oder geführt rotieren, wodurch dann auch eine unterschiedliche Abtragung resultiert. Der Exzenterschleifer kann zur Bearbeitung von Metall, Holz, Kunststoffen und Glas verwendet werden, da sie sich sehr gut zum sog. Feinschleifen eignen im Gegensatz zum klassischen Schwingschleifer.

 

Wie funktioniert ein Exzenterschleifer?

Exzenterschleifer Bosch beim schleifen eines HolzrahmensDiese Frage kann man mit zwei simplen Attributen beschreiben: einfach und effizient. Allerdings kommen zu der Beantwortung noch weitere Faktoren hinzu. Generell wird der Exzenterschleifer per Hand bedient und ähnelt dabei der Handhabung der eines Schwingschleifers. Ein elektrischer Motor treibt eine runde Schleifscheibe an, welche rotiert und exzentrisch auf der Antriebsachse liegt. Exzentrität bedeutet nichts anderes als die Unwucht des Schleiftellers und je höher diese ist, desto feiner ist der Schliff eines Exzenterschleifers. Höherpreisige Exzenterschleifer haben oft eine Tellerbremse, um Kratzer und Schlieren zu vermeiden.

Die verschiedenen Arten eines Exzenterschleifers:

Der klassische Exzenterschleifer hat einen Elektromotor. Dieser ist kabelgebunden und die häufigste Variante. Dann gibt es noch den Druckluft Exzenterschleifer. Dieser hat zwar keinen Motor, sondern lediglich einen Schleifkopf und wird mit einem Kompressor angetrieben. Weiterhin ist er dem Klassischen hinsichtlich der Mobilität unterlegen aufgrund der Abhängigkeit zu einem Kompressor. Die dritte Variante ist der Exzenterschleifer mit einem Akku. Dieser Schleifer ist im Vergleich zu den beiden anderen zwar mobiler, allerdings sind die Akku-Leistungen nicht so hoch. Hier sollte man aber auch wieder seine Entscheidung auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Klicken Sie hier, um herauszufinden, welcher Schleiftyp Sie sind.

Einsatzgebiete eines Exzenterschleifers:

Exzenterschleifer bei HolzveredelungEin Exzenterschleifer ist generell sehr vielseitig einsetzbar. Das klassische Einsatzgebiet dieses Gerätes ist jedoch die Holzveredelung, bei der durch ein stufenweises Schleifen mit verschiedenen Schleifpapieren der perfekte und gewünschte Schliff gelingt. Jedoch sollte man dabei vermeiden sehr feines Schleifpapier (mehr als 220), da ansonsten der Lack vom Holz abfällt. Ebenso häufig wird der Exzenterschleifer in Verbindung mit einem Interface-Pad als Poliermaschine verwendet, allerdings sollte man dabei immer beachten, dass das Gerät auch sauber ist. Des Weiteren können Kunststoffe und Lacke geschliffen werden. Generell sollte der Exzenterschleifer immer nur sanft über das jeweilige Material gleiten und sollte nicht zu stark aufgepresst werden. Und indem man nur die Griffe festhält, dürfte dies auch recht simpel eingehalten werden, da das Eigengewicht des Exzenterschleifers für den perfekten “Druck” ausreicht.

Für ein besonders sauberes und komfortables Schleifen, bieten auch einige Exzenterschleifer einen integrierten Staubbeutel, welcher die abgetragenen Partikel zuverlässig auffängt und somit kaum Staub herumfliegt. Eine Möglichkeit dabei ist die, dass der Staub in einem seperaten Beutel hinten an dem Exzenterschleifer gesammelt wird, bzw. die andere Möglichkeit ist die, dass ein Saugmechanismus verwendet wird.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Gewicht. Der Exzenterschleifer sollte nicht zu schwer sein (ca. 2 Kg), damit wäre die Handhabung am einfachsten und kraftsparendsten.

Was sollte man beim Arbeiten mit einem Exzenterschleifer beachten?

Exzenterschleifer - Beachten SymbolDer Exzenterschleifer ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, selbst wenn man vorher noch keine “Schleifkenntnisse” hatte. Allerdings gibt es doch ein paar wenige Dinge zu beachten, insbesondere hinsichtlich der Sicherheit, denn niemand will sich beim Heimwerken verletzen. Sehr wichtig ist natürlich das Verwenden eines Atemschutzes und einer Schutzbrille, da der beim schleifen entstehende Feinstaub die Atemwege reizt und viele Materialien, wie zum Beispiel Edelmetalle auch krebserregende Stoffe enthalten. Aus diesem Grund sollte auch eine Absaugmöglichkeit vorhanden sein, um das Risiko zu verringern, dass die Lunge und Augen gereizt  werden.

Bezüglich der Handhabung ist nur zu Sagen, dass der Schleifer mit der sog. “2-Hände-Technik” benutzt werden sollte, d.h. beide Hände befinden sich während des gesamten Schleifprozesses an dem Schleifer für ein perfektes Ergebnis. Und weiterhin sollte auch kein “Billigprodukt” verwendet werden, da hochwertigere Exzenterschleifer durch Sicherheitszertifikate das Verletzungsrisiko minimieren.

Für eine detailliertere Beschreibung, klicke hier.

Welche Hersteller von Exzenterschleifern gibt es?

Es gibt einige (namhafte) Hersteller, die sich durch unterschiedliche Kriterien voneinander abgrenzen. Nachfolgend sind die wichtigsten Punkte zu den besten Herstellern zusammengefasst, um Ihnen einen ersten Überblick zu geben und um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu Helfen.

Black & Decker Exzenterschleifer Hersteller Black&Decker Logo

Black&Decker ist bekannt für seine gute Qualität, da die Geräte sehr robust, leistungsstark und vielseitig sind. Seit den 50er Jahre hat das US-amerikanische Unternehmen auch in Deutschland ein Tochter-unternehmen, um näher an den deutschen Kunden zu sein. Markant sind vor allem die rot-schwarzen Exzenterschleifer, welche ideal für Heimwerker sind, wegen dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und der leichten Bedienbarkeit.

Bosch Exzenterschleifer Hersteller Bosch Logo

Die Geräte von Bosch verfügen ebenfalls über eine hohe Qualität und sind vielseitig einsetzbar. Das deutsche Unternehmen Bosch ist in vielen Bereichen tätig und enttäuscht in keinem dieser Bereiche. Die Geräte von Bosch sind geeignet für Heimwerker und Profis. Und überzeugen können diese vor Allem mit dem guten Preis-Leistungsverhältnis und der leichten Bedienbarkeit

Makita

Die Geräte von Makita sind sehr markant und sind direkt erkennbar durch die schwarz-blauen Exzenterschleifer Hersteller Makita LogoExzenterschleifer mit einem weißen Logo. Diese Geräte zeichnen sich vor Allem durch ihre leichte Bedienbarkeit und der hohen Leistung aus. Das japanische Unternehmen hat seit den 70er Jahren eine deutsche Niederlassung und ist bekannt für seine sehr gute Qualität. Die Exzenterschleifer sind sowohl für Heimwerker, als auch für Profis geeignet und sind sehr robust und flexibel einsetzbar. Für Makita spricht aber auch das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Metabo

Die Metabo-Geräte haben alle eine hochwertige Qualität inne und Exzenterschleifer Hersteller Metabo Logomarkant ist insbesondere das schwarz-grüne Design der Schleifer. Aufgrund der robusten und günstigen Exzenterschleifer, ist diese Marke perfekt für Heimwerkergeeignet. Auch diese Geräte haben alle ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Festool

Das deutsche Unternehmen Festool ist auch international tätig und stellt viele verschiedene Elektro- und Druckluftwerkzeuge her. Diese Marke ist ideal für Profi-Exzenterschleifer Hersteller Festool LogoHandwerker geeignet und die Geräte sind sehr hochwertig und dementsprechend auch ein klein wenig teurer als die anderen Marken, jedoch gleicht sich das durch die sehr hohe Qualität wieder aus.

Vorteile eines Exzenterschleifers und die Nachteile?

Der Exzenterschleifer ist sehr gut geeignet für größere Oberflächen aufgrund des recht hohen Materialabriebes (insbesondere bei hoher Schwing- und Watt-zahl). Ebenso kann dadurch ein Feinschliff erreicht werden, der weitestgehend seines Gleichen sucht. Weiterhin wird sehr gleichmäßig geschliffen und es können auch teilweise eckige bzw. unebene Flächen geschliffen werden. Somit dürfte ein Exzenterschleifer in keiner Werkzeugsammlung zu Hause und erst Recht nicht bei einem Profi fehlen, da er sehr flexibel und vielseitig einsetzbar ist und verstärkt wird dies durch die diversen Aufsätze.

Nicht geeignet ist der Exzenterschleifer für sehr große Flächen. Teilweise sollte bei Ecken ein Deltaschleifer verwendet werden, da dieser ideal für Ecken ist und bessere Ergebnisse gegenüber dem Exzenterschleifer liefert und bei Brettern oder Balken sollte auch eher auf einen Bandschleifer zurückgegriffen werden.

Die richtige Leistungsstärke für einen Exzenterschleifer?

Als Faustformel gilt: je höher die Watt-Anzahl, desto höher die Leistung des Exzenterschleifers und je höher die Leistung, desto schneller rotiert die Schleifscheibe, wodurch die Abtragleistung auch zunimmt. Die meisten Exzenterschleifer haben eine  Watt-Anzahl zwischen 200 – 500 , und Profi-Exzenterschleifer haben überwiegend eine Watt-Anzahl von mehr als 500 W. Für ein effizientes Resultat, sollte daher also ein Gerät mit hoher Watt-Anzahl verwendet werden. Das soll nicht heißen, dass Exzenterschleifer mit 200-500 W keine guten Ergebnisse liefern – sie liefern auf jeden Fall gute Ergebnisse -, sondern Profi-Exzenterschleifer mit 500W und mehr liefern deutlich bessere Ergebnisse. Allerdings sollte bei einem Erwerb auch darauf geachtet werden, ob man nur Hobby- oder Profi-Handwerker ist.

Ebenso wichtig ist die Schwingzahl des Exzenterschleifers und auch dort gilt: je höher die Schwingzahl, desto schneller rotiert die Schleifscheibe (= höhere Abtragleistung). Grundsätzlich haben Exzenterschleifer eine Schwingzahl von 11.000 – 12.000 U/min, bei Profi-Geräten liegt diese natürlich darüber. Ein wichtiges Element dabei ist, ob die Schwingzahl einstellbar ist oder nicht. Darüber hinaus ist noch zu Erwähnen, dass die Abtragleistung noch vom Aufpressdruck und der Körnung des Schleifpapiers abhängt. Nichts destotrotz sollte immer ein Sicherheitsettikett vorhanden sein.

Die Besten Exzenterschleifer
Abbildung Exzenterschleifer Metabo SXE 450 Turbo Tec Exzenterschleifer Festool 571779 Rotex RO 125 FEQ Plus Exzenterschleifer Bosch PEX 400 AE Exzenterschleifer Makita BO5041
Modell Metabo SXE 450 Turbo Tec Festool 571779 Rotex RO 125 FEQ Plus Bosch PEX 400 AE Makita BO5041
Leistung 350 W 500 W 350 W 300 W
Schwingzahl
und einstellbar?
max. 11.000 U/min
ja
6.000 U/min

ja

21.200 U/min

ja

max. 12.000 U/min
ja
Schwingkreis 2,8 / 6,2 mm 3,6 mm 2,5 mm 2,8 mm
Scheibenteller 150 mm 125 mm 125 mm 125 mm
Gewicht 2,2 Kg 1,9 Kg 1,9 Kg 1,3 Kg